Dienstag, 26. Juli 2011

Journalistische Sorgfaltspflicht der WN...und mit Social Media klappt es auch nicht so...

Immer noch sind die schrecklichen Ereignisse des Attentats von Oslo omnipräsent in den Medien. Teilweise sind die Journalisten in ihrer Berichterstattung etwas voreilig gewesen, was Stefan Niggemeier in einem Artikel über einen Kommentar vom Chefredakteur der Westfälischen Nachrichten treffend verdeutlicht.
Ich wollte eben die WN mit dem Artikel konfrontieren und schauen, ob sie ihre voreilige Schreibe wenigstens auf ihrer Facebook-Seite kritisch reflektieren und in den Dialog treten, nachdem sie den Ursprungs-Artikel auf ihrer Webseite schon kommentarlos gelöscht haben. Also habe ich Herrn Niggemeiers Artikel auf die Seite gepostet mit der Frage: "Hallo, ich wollte fragen, was Sie zu folgendem Artikel sagen?". Leider habe ich keinen Screenshot gemacht - denn nur 30 Sekunden später war er gelöscht. Anscheinden versteht auch dort keiner etwas von den Prinzipien des Social Webs - was mich zu folgendem Post veranlasst hat (diesmal mit Screenshot):

Selbe Aktion - selbe Reaktion. Keine 2 Minuten später war auch dieser offline. Anscheinend nimmt man es nicht nur mit der journalistischen Sorgfaltspflicht bei der WN nicht so ernst, sondern auch mit dem kritischen Hinterfragen der eigenen Arbeitsweisen und der Nutzung des dialogischen Potentials des Social Webs.

Kommentare:

rofl hat gesagt…

Ich kommentiere schon ziemlich lange und auch oft auf den W-N (über deren Ableger Tageblatt). Das war heute das erste mal überhaupt, dass Kommentare (gleich 2) von mir gezielt gelöscht wurden. Desweiteren hab ich noch nie gesehn, dass da so schnell was gelöscht wurde. Eventuell wurde ja extra ein Praktikant abgestellt für die Aufgabe ;)
Tja, da liegen die Nerven wohl blank grade. Vielleicht is es an der Zeit die Sache mal auf 4chan zu posten. Let’s do the Streisand agaaaain ;)
(repost von Niggemeier)

Sasch hat gesagt…

Ich glaube, ich schreibe denen nochmal direkt. Es interessiert mich schon, was sie dazu sagen. Würde mich nicht wundern, wenn auch auf meine Mail eine Vogel-Strauß-Taktik kommt ;-)
Hoch lebe Barbara Streisand!

Johannes Witting hat gesagt…

Da bist du doch voll in deinem Thema drin: Was veranlasst User kritische Posts über Unternehmen zu veröffentlichen? ;) Oder etwa nicht?!