Mittwoch, 1. Juni 2011

Hofbericht über eine seelenlose Kaffee-Kette

Wer unsere Philosophie von LUUPS kennt (Liebe Deine Stadt) - wird sicher wissen, dass uns mit unserem Buch die individuellen Kneipen, Restaurants, Clubs und Kultureinrichtungen am Herzen liegen. Dies hat zur Konsequenz, dass wir uns entschieden gegen System-Gastronomie stellen. Umso mehr musste ich mich gestern ärgern, als ich folgenden Artikel in der Allgemeinen Zeitung sah:

Nun hat es also auch Mainz erwischt und der seelenlose Kaffeeröster Starbucks eröffnet eine Filiale in Mainz. Grund genug, zumindest aus Sicht der Allgemeinen Zeitung, einen Aufmacher-Artikel auf dem Online-Auftritt zu platzieren. Ich schätze die Autorin des Artikels, Maike Hessedenz, sehr. Dennoch verwundert mich die recht offensichtliche PR für Starbucks. Kult-Gastronomie???

Nicht nur der Kaffee lockt die Kunden in die Läden, sondern auch die Starbucks-Accessoires, wie die City Mug. Die Mainzer Starbucks-Fans dürfen gespannt sein, ob es demnächst auch eine Mainz-Version der Sammlerobjekte gibt.

Fragwürdig finde ich auch, dass die AZ auch noch Personalrecruiting für Starbucks betreibt und quasi eine Gratis-Stellenanzeige schaltet.

"Personal sucht das Unternehmen für das Mainzer Café jedenfalls schon: Am Dienstag findet von 10 bis 17 Uhr im Ibis Hotel in der Holzhofstraße ein „Starbucks Karriere-Bewerber-Tag“ statt. Gesucht werden unter anderem Baristas, Shift Supervisors oder Assistant Store Manager"

Bei Facebook wird der Artikel mit der Überschrift "Es wird schon Personal für das neue Cafe an der Römerpassage gesucht".

Wenn schon so offensichtlich ein Artikel durch Starbucks lanciert wird, warum nicht gleich weiter machen? Heute gleich der nächste "Starbucks-Aufmacher" auf der AZ Webseite - natürlich propagiert auf allen Social-Media-Kanälen.

Stellt sich die Frage, was das Geheimnis daran sein soll? Ich bin gespannt, was es morgen für brandheiße News über die seelenlose Kaffee-Kette. Wie wäre es mit einem Artikel über den Umgang mit seinen Mitarbeitern oder die durch Handelsketten und Systemgastronomie verursachte Angleichung von deutschen Innenstädten?

Kommentare:

Mister Maikel hat gesagt…

Ich behaupte mal ganz frech, dass da Geld geflossen ist. Das ist eine 1a PR-Aktion und die AZ ist da die passende Plattform. Den Zeitungen geht es schlecht und leider ist das der neue Weg zur abhängigen Berichterstattung.

Sasch hat gesagt…

ja, davon gehe ich auch aus :(

Anonym hat gesagt…

Sehr gut. Das sollte man nicht unkommentiert lassen.

Anonym hat gesagt…

After I originally left a comment I seem to have clicked the -Notify me when new comments are added- checkbox and now every
time a comment is added I receive 4 emails with the exact same comment.
Is there an easy method you are able to remove me from that service?
Cheers!

My weblog - read review

Anonym hat gesagt…

Unquestionably believe that which you stated.
Your favorite justification appeared to be on the internet the easiest thing to be
aware of. I say to you, I certainly get irked while people think about
worries that they just don't know about. You managed to hit the nail upon the top and also defined out the whole thing without having side effect , people can take a signal. Will probably be back to get more. Thanks

My web page :: click this