Freitag, 21. März 2008

Dinge, die die Welt nicht braucht!

Es gibt einige Dinge, die die Welt echt nicht braucht. Neben Roland Koch, dem Fernsehsender Sat1 und Kickers Offenbach gehört auch ein kleines Relikt aus den Neunzigern dazu, an das ich mich eben erinnert habe, als ich verkatert an diesem schönen Karfreitag Clueless mit Alicia Silverstone geguckt habe.... ein Pager!
Es muss Mitte der Neunziger gewesen sein, als diese technischen Wunderwerke auf den Markt gekommen sind. Die Funktion war so simpel wie aus heutiger Sich im Zeitalter der Handys - blöde. Wollte man jemanden erreichen, wählte man die gefühlte 20-stellige Pager-Nummer. Kurze Zeit später vibrierte das Ding und zeigte eine Nummer an, die man zurückrufen konnte. Später wurde diese bahnbrechende Erfindung noch weiter entwickelt und mit einer Mailbox versehen, auf die man dann Nachrichten hinterlassen konnte. Das erste Gerät auf dem deutschen Markt war der Scall. Ich persönlich besaß das etwas rundere Modell von Quix. Scall ging irgendwann dann noch eine Kooperation mit Swatch ein und brachte eine Uhr mit eben jener Funktion heraus. Kurze Zeit später besiegelten jedoch die aufkommenden Mobiltelefone das Ende eben solcher Erfindung und mein Quix landete auf dem Abstellgleis, wo Roland Koch leider immer noch nicht angekommen ist!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

So ein ähnliches Ding hätte ich mir damals beinahe auch gekauft. Aber dann habe ich das Geld beim Backgammon mit Daniel und Gilbert verzockt.

Sasch hat gesagt…

Hehehe, sei froh...